FH_logo2FH_TopBild1
 
 
Archiv  Presse
  Flughafenausbau mit 2.300 m-Variante raumverträglich
17.09.2004

Der Zweckverband Großraum Braunschweig hat das Raumordnungsverfahren mit integrierter Umweltverträglichkeitsprüfung zur Verlängerung der Start-/Landebahn für den Flughafen Braunschweig abgeschlossen.

Das durchgeführte und nun abgeschlossene Raumordnungsverfahren kommt zu dem Ergebnis, dass die Varianten mit einer Ausbaulänge von 2.300 m als raum- und umweltverträglich festgestellt werden.

Der Zweckverband Großraum Braunschweig geht davon aus, dass eine Ausbaulänge von 2.300 m als raumverträgliche Variante die Weiterentwicklung als Forschungsflughafen sichert und damit dem übergeordneten öffentlichen Interesse am Ausbau des Flughafens Braunschweig für Forschung, luftfahrtnahe Wirtschaft und der Schaffung weiterer Arbeitsplätze dient.

Auf Grundlage dieses Ergebnisses werden die weiteren notwendigen Verfahrensschritte (Planfeststellungsverfahren etc.) und Planungen durchgeführt werden.

Mehr Informationen zum Raumordnungsverfahren Flughafenausbau sind unter: www.zgb.de in der Rubrik Aktuelles>Flughafenausbau zu finden.



Pressemitteilung ausdrucken
 
  zurück
 
  Thema     
 
 
Volltextsuche:           
  Ab Datum TT.MM.JJJJ
     
 
 
Erweiterte Suche
 Informationen für:
 Fluggesellschaften
 Piloten
 Geschäftskunden
 Fluggäste
 Allgemeine Informationen
  Pressemitteilungen
  Standort Braunschweig
  Zahlen Daten Fakten
  Aktuelles
  Historie
  Unternehmen
  Forschung
  Vereine
  Links
  Kontakt
  Impressum